Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Landfrauenküche 2019: Das Dessert von Flurina Candinas

Flurina Candinas kocht in der sechsten Folge der Landfrauenküche 2019 als Dessert Caramelköpfli und gestrudeltes Vanille-Heidelbeer-Parfait. Die Rezepte sind für vier Personen berechnet.


Vanille-Heidelbeer-Parfait

  • 2 Eigelb
  • 100 g Zucker (1)
  • 1/3 Vanilleschote, davon ausgekratztes Mark
  • 60 g Crème fraîche
  • 40 g Cantuccini, grob gehackt
  • 1,6 dl Schlagrahm, steif geschlagen
  • 2 Eiweiss, steif geschlagen
  • 60 g Heidelbeeren, frisch oder aufgetaut. Für intensivere Farbe bis zu 200 g möglich.
  • 100 g Zucker (2)
  1. Ein Tuppergeschirr oder eine Cakeform mit Klarsichtfolie auslegen und bereitstellen.
  2. Für das Parfait Eigelb in einer Schüssel zusammen mit Zucker (1) und Vanillemark schaumig rühren, bis der Zucker aufgelöst ist und die Masse heller und crèmeartig ist.
  3. Separat nacheinander Crème fraîche, Cantuccini, Schlagrahm und Eischnee untermischen.
  4. Heidelbeeren und Zucker (2) in einen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren.
  5. 1/2 der Parfaitmasse zum Heidelbeerpüree geben und gut mischen.
  6. Heidelbeermasse in die Form geben und verteilen.
  7. Vanille-Parfaitmasse darüber verteilen.
  8. Die Form verschliessen und mind. 4 Stunden gefrieren lassen.

Caramelköpfli

  • 100 g Zucker (1)
  • 0,5 dl Wasser, heiss
  • 5 dl Milch
  • 1 Vanillestängel, davon ausgekratztes Mark
  • 3 Eier
  • 60 g Zucker (2)
  • 4 Puddingförmchen kalt ausspülen und auf einem Backblech bereitstellen.
  1. Zucker (1) in eine trockene Pfanne geben und bei mittlerer Hitze langsam caramelisieren.
  2. Sobald das Caramel zu schäumen beginnt, Pfanne von der Herdplatte nehmen und mit heissem Wasser ablöschen. Achtung sehr heiss!
  3. Den Pfannendeckel auflegen, die Pfanne zurück auf die Herdplatte stellen und den Caramelzucker auflösen lassen.
  4. Den Deckel beiseitelegen und das Caramel sirupartig einköcheln lassen.
  5. Caramel auf die Förmchen verteilen.
  6. Milch mit Vanillemark in die Pfanne geben (restliches Caramel wird aufgelöst) und aufkochen.
  7. In einer Schüssel Eier und Zucker (2) mit dem Schwingbesen aufschlagen.
  8. Unter ständigem Rühren die heisse Milch dazugeben.
  9. Die Eiermilch auf die Förmchen verteilen. Mit Klarsichtfolie bedecken.
  10. Das Backblech mit den gefüllten Förmchen in den Dampfgarer schieben. Bei 95°C 25 Minuten dampfgaren.
  11. Abdampfen lassen und anschliessend das Backblech aus dem Dampfgarer nehmen.
  12. Klarsichtfolie entfernen. Die Caramelköpfli auskühlen lassen.
  13. Wer über keinen Dampfgarer verfügt, belegt eine Gratinform mit einem Küchentuch, stellt die Förmchen darauf und umgiesst diese mit heissem Wasser bis 2/3 Förmchenhöhe. Im auf 150°C vorgeheizten Backofen 35-40 Minuten garen lassen, aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.
  14. Kurz vor dem Servieren mit einem Messerrücken den Rand lösen und auf Dessertschalen stürzen.

Anrichten

Das Vanille-Heidelbeer-Parfait aus der Form lösen und in Tranchen schneiden. Je eine Parfaittranche auf einem Dessertteller anrichten. Caramelköpfli dazu anrichten und ausgarnieren.

Mitmachen und Gewinnen

Jede Woche stellen wir Ihnen eine Frage zu den Kandidatinnen. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen tollen Preis im Wert von CHF 720.-
Leider ist der Wettbewerb am 5. Januar 2020 beendet - es ist keine Teilnahme mehr möglich.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bäuerinnenporträt: Fit wie ein Turnschuh und bodenständig
15.12.2019
Vor über zehn Jahren hat Margrit Stoffel mit der Landwirtschaft aufgehört, geht aber immer noch z Alp, und im Winter trifft man sie auf der Piste.
Artikel lesen
Ab Dezember ist Margrit Stoffel wieder regelmässig auf den Pisten des Skigebiets Brigels-Waltensburg GR unterwegs. Als Pistenpatroulleurin kümmert sie sich um verletzte Gäste, sichert Pisten und sprengt Lawinen, sofern dies nötig ist. «Die Rettung hat mich schon immer interessiert. Nur habe ich es mir lange Zeit gar nicht zugetraut», erzählt die dreifache Grossmutter bei einem warmen Mittagessen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns