Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Engstligenalp Kanton Bern: Verfrühter Alpabzug wegen Schlechtwetter

Der Alpabzug von der Engstligenalp bei Adelboden BE wird aufgrund des Wetters auf den Samstag 7. September vorverschoben. Nächste Woche soll es nämlich Schnee geben.


Publiziert: 06.09.2019 / 10:55

Der Alpabzug auf der Engstligenalp findet bereits diesen Samstag statt, nicht wie geplant am Dienstag nächste Woche. Grund für den verfrühten Abzug ist das Wetter. So zeigt der Wetterbericht für nächste Woche Schnee und kalte Temperaturen. Der Zeitplan für die Sennen und Tiere bleibe gleich, wie es in einer Mitteilung von Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg (Talk) heisst. 

Ein guter Alpsommer mit viel Käse

Am Alpabzug sind 12 Sennen beteiligt. Sie bringen rund 500 Tiere ins Tal. Darunter 200 Milchkühe und 15 Ziegen, der Rest sind Kälber. Auch Landwirt Markus Grossen ist mit 50 Tieren dabei. "Der Alpsommer war sehr gut, wir hatten warme Temperaturen und genügend Regen", freut sich Grossen. So konnte er einen Haufen Käse machen. Die Familie freue sich jetzt darauf, wieder ins Tal zu kommen. "Im Frühling freuen wir auf den Aufzug, und im Herbst auf den Abzug, dann kommt wieder eine etwas ruhigere Zeit", meint Grossen.

Interessierte beobachten den Abzug

Auf der Alp laufen die letzten Vorbereitungen für den Abzug auf Hochtouren. "Der Haushalt gibt viel mehr zum Vorbereiten, als die Tiere", so Markus Grossen. Zudem müsse die Alphütte eingewintert werden. Dann kann es losgehen. 

Auch Besucher werden erwarte, wie Silvia Nüesch von Talk auf Anfrage sagt. Gerade da der Abzug am Samstag sei, rechne man mit einigen Interessierten, welche das rund eineinhalb Stunden dauernden Spektakel beobachten.

Zeitplan Alpabzug

Um etwa 5.30 Uhr machen sich die ersten Sennen auf den Weg – die letzten wird es voraussichtlich gegen 7.30 Uhr ins Tal ziehen. An diesem Tag fährt die Gondel ab 6.10 Uhr alle 20 Minuten.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Analyse: Warum die Alp Sehnsüchte in uns weckt
Warum zieht es nicht nur die Älpler auf die Alp? Esther Thalmann geht in ihrer Analyse der Sehnsucht nach den Bergen nach.
Artikel lesen
"Und i ha Heimweh nach de Bärge, nach em Schoggi und em Wii, nach dä Wälder, nach dä Seeä u nach em Schnee. Und i bi wiit wäg vo deheimä i dr Schtadt, woni nid wett sii, verlorä i so vilne Lüüt woni nüm mag gsee", sang 2007 die Mundartgruppe Plüsch und landete damit einen Hit. Immer mehr Leute suchen eine Auszeit in der Einfachheit und im Einklang mit der Natur. Oder eben auch auf der Alp. Weg von ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!