Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Appenzell: Stall in Vollbrand - alle Tiere werden gerettet

In Stein (Appenzell Innerrhoden) brannte gestern ein Stall. Der Landwirt bemerkte das Feuer und konnte alle Tiere retten.


Previous Next

Am 21. Januar 2020 brannte in Stein ein Stall. Als der Landwirt das Feuer bemerkte, alarmierte er sofort die Feuerwehr und holte die Tiere aus dem Gebäude. Die Rettungskräfte, die herbei eilten, konnten das Feuer eindämmen. Der Stall brannte nicht vollständig ab und das Feuer griff nicht auf die anderen Gebäude über. Weder Tiere noch Menschen wurden verletzt.

Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt. Die Brandursache wird derzeit noch untersucht.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hallenbrand in Willisau
21.01.2020
Beim Brand einer Halle im Luzernischen Hergiswil bei Willisau gab es keine Verletzten.
Artikel lesen
Kurz vor 2.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen (21. 1. 2020) ging die Meldung über einen Hallenbrand bei der Luzerner Kantonspolizei ein. Das Gebäude steht laut Kapo im Gebiet Hinter-Berkenbühl und beherbergte Maschinen, Heuballen und einen Hobbyraum. Noch ist die Ursache für den Brand unbekannt, verletzt wurde niemand.  
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!