Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bauernverband begrüsst Neustart im Raumplanungsgesetz

Die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrats (UREK-N) will nicht auf die Botschaft der 2. Etappe der Revision des Raumplanungsgesetzes eintreten. Den Schweizer Bauernverband (SBV) freuts.


von lid
Publiziert: 25.06.2019 / 18:01

Die UREK-N beschloss, sich nicht auf die Botschaft der 2. Etappe der Revision des Raumplanungsgesetzes einzutreten. Dieser Entscheid wird vom SBV begrüsst, wie der Verband in einer Medienmitteilung schreibt. Die Vorlage sei so dürftig und unausgereift, dass nur ein Neuanfang ein gutes Resultat verspreche. 

Für den SBV seien insbesondere die vom Bund vorgeschlagenen Strafbestimmungen, die Speziallandwirtschaftszonen für die Tierhaltung, die Beseitigungspflicht mit Grundpfand und der Planungs- und Kompensationsansatz inakzeptabel.

Zudem blieben im bundesrätlichen Vorschlag wichtige und aktuelle Probleme unbeantwortet, wie der SBV weiter schreibt. Man hoffe nun dass das Plenum des Nationalrats dem Entshceid der vorberatenden Kommission folge.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
SBV stellt sich gegen Raumplanungs-Vorlage
Die Raumplanungs-Vorlage gehört zurück an den Absender, so der Schweizer Bauernverband. Sie verunmögliche Innovation und eine zukunftsgerichtete Weiterentwicklung der Bauernbetriebe.
Artikel lesen
Die Botschaft zur Revision des Raumplanungsgesetzes schwäche die Landwirtschaft massiv, schreibt der SBV in einer Medienmitteilung. Der SBV-Vorstand fordert das Parlament deshalb auf, nicht auf die Vorlage einzutreten. Bereits an der Delegiertenversammlung am 22. November hat sich Markus Ritter, Präsident des SBV zur Raumplanungs-Vorlage geäusert. (Video asa) Die in der Botschaft vorgesehenen ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!