Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bäuerinnen mit Fachausweis feierten ihren Abschluss vor dem Computer

Für die Abschlussfeier der Berufsprüfung Bäuerin mit Fachausweis setzten sich die Frauen dieses Jahr vor den Computer: Die Würdigung fand online statt.


Die Prüfungsleiterin Sandra Schmid Koch hob das Glas mit Apfelschaumwein vor dem Bildschirm auf die erfolgreichen Absolventinnen. 119 Frauen waren im vergangenen Oktober zur Berufsprüfung Bäuerin am BZ Wallierhof in Riedholz angetreten, 110 haben bestanden und damit den Eidgenössischen Fachausweis Bäuerin erworben. Zu viele für eine Abschlussfeier vor Ort; diese fand darum am Freitag, 4. Juni, online statt. Der Fachausweis kam vorgängig per Post, dazu ein Apéro-Paket mit Apfelschaumwein und Knabbereien.

Ein «Bravo» von der Präsidentin

Rund zwei Drittel der erfolgreichen Absolventinnen loggten sich an der Online-Feier ein und liessen sich würdigen. «Bravo, prima und danke schön!», sagte Anne Challandes, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbands (SBLV). «Ich begrüsse euren Willen, Neugier und Ausdauer für diese berufsbegleitende Ausbildung. Ihr habt es gewagt und es ist euch gelungen.»

21 bis 52 Jahre junge Absolventinnen

Gemäss Chefexpertin Christine Gerber hatten die Prüfungen trotz der besonderen Umstände in einer angenehmen Atmosphäre stattgefunden. Die 110 erfolgreichen Absolventinnen haben 34 verschiedene Erstberufe, von der Augenoptikerin über die Schreinerin bis zur Rettungssanitäterin, und sie kommen aus 17 verschiedenen Wohnkantonen. Ihr Durchschnittsalter ist 30 Jahre, bei einer Spannbreite von 21 bis 52 Jahre. Für die Berufsprüfung hatten die Frauen drei Module aus dem Bäuerinnen-Lehrgang bearbeitet; weiterhin am häufigsten wählten sie Produkteverwertung, Gartenbau, Familie und Gesellschaft, Haushaltführung und Direktvermarktung.

Die erfolgreichen Absolventinnen

Dina Bachmann, Längenbühl BE; Doris Bader, Seewen SO; Tanja Bader-Ulmann, Eptingen BL; Andrea Barrueto, Zürich ZH; Daniela Bärtschi, Walterswil BE; Lea Bärtschi, Gossau SG; Lucie Béguelin-Beer, Beinwil SO; Sibille Bertsch, Flums SG; Julia Bommer, Lommis TG; Madeleine Bösch, Wetzikon TG; Christa Boss, Zwieselberg BE; Heidi Bühler-Meier, Rehetobel AR; Jana Buholzer, St. Urban LU; Sabine Bürgisser, Heitenried FR; Caroline Burkolter, Küttigkofen SO; Nadine Christen, Schwarzhäusern BE; Rebecca Clopath, Lohn GR; Irene Däpp, Aeschiried BE; Andrea Doroftei, Auswil BE; Karin Durrer, Dallenwil NW; Martina Durrer, Dallenwil NW; Michaela Eggimann, Hofstatt LU; Marlen Etterlin, Benzenschwil AG; Yvonne Feuz, Anwil BL; Melanie Frei, Wohlen BE; Barbara Füeg Frutiger, Wissen SO; Regula Gerber, Dürrenroth BE; Sandra Gerber, Utzigen BE; Alexandra Glauser, Wangen a. d. Aare BE; Karin Glauser, Wetzikon ZH; Debora Grob, Rickenbach ZH; Anna Gschwind, Jaun FR; Stefanie Gschwind, Therwil BL; Denise Gysin, Anwil BL; Eveline Haag, Oberwil-Lieli AG; Sabine Hauert; Ersigen BE; Patricia Hindermann, Ormalingen BL; Monika Hodel, Trub BE; Carol Hofer, Aefligen BE; Nicole Horisberger, Dürrenroth BE; Corina Hügli, Aesch BL; Edith Huwiler, Entlebuch LU; Christa Iten, Buttisholz LU; Katja Jegerlehner, Wasen i. E. BE; Jasmin Jost, Wäldi TG; Sarah Käch, Buttisholz LU; Andrea Känel, Würenlingen AG; Lucy Käser, Walterswil BE; Heidi Kaufmann-Gündel, Alikon AG; Corinne Keller, Wynigen BE; Brigitte Kempf, Faulensee BE; Karin Krähenbühl, Zweisimmen BE; Jasminka Kuhlmann-Maillard, Brugg AG; Claudia Ledermann-Brun, Rüedisbach BE; Sarah Lussi, Oberdorf NW; Karin Lustenberger, Entlebuch LU; Géraldine Mächler, Buttikon SZ; Anja Mägli, Attiswil BE; Dione Mastrogiovanni, Zuchwil SO; Jana Mathis, Watt ZH; Martina Matter, Ennetmoos NW; Nicole Muff, Rickenbach LU; Petra Niederberger, Risch ZG; Raphaela Niklaus, Fahrni b. Thun BE; Julia Nydegger, Rikon ZH; Katja Oppikofer, Affeltrangen TG; Stefanie Ottiger, Fischbach LU; Kerstin Ramseier, Messen SO; Stefanie Ramseier, Eggiwil BE; Jasmine Rogger, Oberkirch LU; Elena Roos, Matzendorf SO; Melanie Rüegg, Hinwil ZH; Andrea Schaffner, Anwil BL; Jessica Schenk, Graben BE; Stephanie Schneider, Würenlingen AG; Martina Schüpbach, Rickenbach BL; Sabrina Schürch-Galliker, Sempach LU; Andrea Schütz, Murzelen BE; Myriam Schwob-Beer, Lampenberg BL; Petra Seiler, Sarnen OW; Claudia Siegenthaler, Mamishaus BE; Sandra Siegrist, Bözberg AG; Sandra Spichtig-Furrer, Sachseln OW; Mirjam Sprunger, Au TG; Nadine Stäheli, Istighofen TG; Ruth Stalder, Doppleschwand LU; Nicole Staub, Bannwil BE; Daniela Stöckli, Luthern LU; Elisabeth Strahm, Ersigen BE; Angela Strassmann, Mosnang SG; Claudia Strub, Walkringen BE; Brigitte Stucki, Belp BE; Christine Stucki, Flerden GR; Stephanie Studer, Jegenstorf BE; Doris Urfer, Risch ZG; Anita Vogel, Mühledorf SO; Sonja Vogel, Schwarzenberg LU; Bettina Walker, Gettnau LU; Andrea Weber, Balterswil TG; Sandra Weber, Islikon TG; Katrin Weiler, Herisau AR; Lara Wiederkehr, Hergiswil LU; Laura Willen, Reichenbach i. K. BE; Lara Wittmer, Walterswil SO; Lea Wohlgensinger, Kerns OW; Sonja Würsch, Engelberg OW; Naémi Wyss, Rüedisbach BE; Monika Zellweger, Schwellbrunn AR; Eliane Zumstein, Thörigen BE; Priska Zurbrügg, Frutigen BE.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Porträt: Traumberuf Bäuerin und was sich dahinter verbirgt
14.01.2021
Auf der Suche nach Weiterbildung wurde Rahel Wenger an der Liebegg fündig. Sie ist auf dem Weg zur Berufsprüfung Bäuerin – und mit ihr viele andere, wie die gute Auslastung der Lehrgänge in der Region Zentralschweiz und Aargau zeigt.
Artikel lesen
«Ich mache den Haushalt richtig gerne.» Keine trendige Lebenshaltung für eine junge Frau. Doch Rahel Wenger sagt diesen Satz selbstbewusst in ihrem gepflegten und gemütlichen Zuhause. Seit einem Jahr lebt die 23-Jährige mit ihrem Partner in einer Einliegerwohnung auf dem Landwirtschaftsbetrieb seiner Eltern in Beinwil im Freiamt. Derzeit arbeitet sie auf ihrem Erstberuf als Fachfrau Betreuung. ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns