Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Ausflugtipp: Wo findet man das beste Echo?

Wie kam das Echo in den Berg? Was hat das erste Ultraschall-Bild eines Babys mit dem Echo zu tun? Oder wo findet man das beste Echo? Die Ausstellung «Echo» im Alpinen Museum in Bern gibt Antworten zum Hören auf diese Fragen.


Publiziert: 08.06.2019 / 10:41

Jeder von uns hat bestimmt auf einer Wanderung oder beim Heuen einmal einen Juchzer ausgestossen, der als Echo zurückkam.

Musikalisches Klangerlebnis

Aber wer kennt das sechsfache Echo der Toralp im Muotatal SZ oder das Wanderecho vom Creux du Van im Neuenburger Jura? Der Klangkünstler Christian Zehnder hat diese und weitere Echos aufgezeichnet und sie zu einem musikalischen Klangerlebnis fürs Museum aufbereitet. 

Echo-App für jedermann

Der Ausstellung geht ein anderes Projekt von Zehnder voraus. In einem Langzeitprojekt will er ein digitales Echo-Archiv erstellen. Die Plattform ist für jedermann zugänglich. Es gibt sie sogar als Gratis-App fürs Telefon. Auf einer Schweizer Karte sind verschieden Echo-Orte markiert. Jeder, der möchte, kann sein Echo erfassen. Dieses erscheint dann mit einem blauen Punkt auf der Karte. Sobald das Echo durch das Projektteam verifiziert wurde, erscheint es als roter Punkt. Hinterlegt sind dann Bilder des Orts, ein Wegbeschrieb und eine Hörprobe des Echos. 

Mehr lnfos

Ausstellung «Echo. Der Berg ruft zurück», Alpines Museum der Schweiz Bern, bis 27. Oktober, geöffnet Dienstag bis Sonntag. Personen mit SAC-Mitgliedschaft bekommen einen reduzierten
Eintrittspreis.

Infos zur Ausstellung inklusive Begleitprogramm:
www.alpinesmuseum.ch

Infos zum Echo-Archiv und zur Gratis-App:
www.echotopos.ch

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Gäste als Gärtner einspannen
Am Samstag 8.6.2019 findet auf dem Landwirtschaftsbetrieb auf dem Hof "Froh Ussicht" in Samstagern ZH der fünften Event des fünfmonatigen Plateaux Festivals statt.
Artikel lesen
Beim dem Kunstevent handelt es sich um ein interaktives Angebot mit dem Thema „Der unendliche Kreislauf“, wie die Veranstalter des Plateaux Festivals in einer Mitteilung schreiben. Gäste können sich am Kunstprojekt beteiligen Ein städtisches Stück Ackerland lädt dabei dazu ein, gemeinsam Werte zu schaffen. In einem Beet auf dem Hof "Froh Ussicht" in Samstagern ist ein Zeichen der Unendlichkeit ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!