Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Appenzeller: Christoph Holenstein ist neuer Direktor

Die Generalversammlung der Sortenorganisation Appenzeller Käse wählte Christoph Holenstein zum neuen Direktor. Er folgt auf David Vincze, der seinen Sessel nach rund zwei Jahren bereits wieder geräumt hat.


Christoph Holenstein sei ein Brancheninsider, er kenne die Sortenorganisation durch seine langjährige Tätigkeit bestens, heisst es in einer Mitteilung. Der gelernte Käser und Dipl. Ing. agr. FH war von 1989 bis 2010 Marketingleiter und Stellvertretender Direktor der Sortenorganisation. Holenstein biete mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen Gewähr für eine zeitverzuglose Übernahme der operativen Führung nach Stellenantritt.

Im letzten Jahr konnten die Exporte von Appenzeller Käse um 0,95% gesteigert werden. Trotz Preiserhöhung nahm der Absatz im wichtigsten Exportmarkt Deutschland auf 4'110 Tonnen zu. In Deutschland halte laut Sortenorganisation der Trend zu würzigeren Käsen an.

Im Heimmarkt sank der Absatz um 1,6 %. Die Produktionsmenge musste um 2,1% eingeschränkt werden. Das zeigt seine Wirkung: Mit 2'404 Tonnen Ende Oktober lag der Lagerbestand leicht tiefer als im Vorjahr.

Die aktuelle Markt- und Wettbewerbssituation erfordert Massnahmen bei der Sortenorganisation Appenzeller Käse GmbH. In Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen hat die Sortenorganisation eine Innovationsstrategie entwickelt. Die Strategie definiert in welchen Bereichen Innovation stattfinden können. Durch optimierte Prozessabläufe bildet sich eine solide Basis, die Raum für Innovation bietet.

lid

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns