Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Andreas Wyss ist neuer Präsident von Alumni BFH-HAFL

Alumni BFH-HAFL, der Verein der Absolventen der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL), führte am 29. Mai 2020 die Generalversammlung auf Grund der ausserordentlichen Lage schriftlich durch.


Der ehemalige Geschäftsführer des Berner Bauernverbands Andreas Wyss, Kirchberg, wurde einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt, wie der Verein mitteilt. Er tritt die Nachfolge von Christian Ramseier an. Wyss ist seit 2 Jahren im Vorstand des Vereins tätig. Sein Ziel ist es, das Netzwerk zwischen den Vereinsmitgliedern zu stärken und weiter auszubauen. Zudem wählte die Generalversammlung die Lebensmittelingenieurin Sonja Stauffer neu in den Vorstand.

Eine Schnittstelle für rund 800 Alumni

Die Alumni BFH-HAFL ist ein offener Verein, der seit 1969 die Interessen der Agronomie-, Forst- und Lebensmittelingenieure der BFH-HAFL vertritt. Als Bindeglied zwischen Hochschule, Arbeitswelt und übergeordneten Verbänden nimmt er eine wichtige Schnittstellenfunktion für die rund 800 Alumni wahr.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Die Zeit von Andreas Wyss beim Berner Bauernverband ist vorbei
31.01.2020
Andreas Wyss hat sein Büro geräumt. Er ist sicher, die Bauern haben ihre Aufgaben erledigt. Es hapert aber bei den Strukturen.
Artikel lesen
«Wir müssen selber.» Das ist eine der vielen Einsichten, die Andreas Wyss während seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des Berner Bauernverbands erlangt hat. «Wer das Gefühl hat, alle anderen müssen, der kann ewig warten», sagt er. Das sei auch am Markt so. Wer auf Coop, Migros und alle anderen hofft, werde enttäuscht. «Die schauen nicht, wir müssen selber schauen.» Mehr Vereine sind ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns