Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Analyse zu Machinendemos: Falsche Gewichtung an Feldvorführungen

Hier waren es fast 400 PS, dort waren es 300 PS. Präsentieren Händler und Importeure Bodenbearbeitungsgeräte, erinnert man sich vor allem an die grossen Traktoren die oft eingesetzt werden. Hier liegt die Gewichtung im wahrsten Sinn des Wortes am falschen Ort, geht es doch um das Bodenbearbeitungsgerät.


Publiziert: 26.08.2019 / 06:11

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Erfolgreich zum gesunden Boden
Schwere Maschinen, Künstdünger und Pestizide setzen dem Boden stark zu. Dietmar Näser und Friedrich Wenz zeigen, mit welchen Methoden er schonend wieder zum Leben erweckt werden kann.
Artikel lesen
Seit Jahrzehnten wird die Lebensgrundlage unserer Kulturen – der Boden – strapaziert: Schwere Maschinen rollen über den Acker und reissen ihn auf. Vernichten Bodenleben und entziehen ihm die notwendige Feuchtigkeit und Nährstoffe. Das bleibt nicht ohne Folgen: Wo der Boden übermässig belastet ist, zeigt sich vermehrt Erosion, Bodenverdichtung und erhöhter Unkrautdruck. «Deshalb ist es an der Zeit, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!