Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Analyse: Übervolle Euter - auf gute Taten müssen weitere folgen

Gegen übervolle Euter an Viehschauen wurde an den letzten Jahren einiges unternommen. Vor Gericht haben Viehzüchter bei Verstössen aber wenig zu befürchten. Stv. Chefredaktorin Jeanne Woodtli würde sich da mehr Mut wünschen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Tierschutz: An Viehschauen gleichzeitig Melken, um Ödeme zu verhindern
06.05.2020
Gegenüber SRF macht ein Vertreter des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV den Vorschlag von gemeinsamem Melken an Viehschauen. So würden für alle gleiche Bedingungen geschaffen.
Artikel lesen
Nach der SwissExpo in Genf im Januar 2020 gab es wegen der Corona-Krise keine weiteren Viehschauen dieses Jahr. Somit konnte das neue Ausstellungsreglement der Arbeitsgemeinschaft der Schweizer Rinderzüchter ASR erst ein Mal zum Einsatz kommen. Es schreibt für jede Kuh vor Betreten der Arena eine Ultraschall-Untersuchung des Euters vor, um Ödeme zu entdecken. 26 von über 1000 Tieren hatten ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns