Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Am Swiss Agro Forum 2020 geht es um Qualität

Am Freitag, 4. September 2020 findet im Feusi Bildungszentrum in Bern das Swiss Agro Forum zum Thema «Qualität als Erfolgsbasis» statt.


Das diesjährige Swiss Agro Forum befasst sich mit dem Thema Qualität. Denn Zertifizierungen sind aus der Landwirtschaft und der Lebensmittelindustrie nicht mehr wegzudenken. Betriebe, Produkte und Dienstleistungen werden mit Qualitätslabels ausgezeichnet, der Qualitätsentwicklung und -sicherung wird immer grössere Bedeutung beigemessen.

Aber kann man Qualität überhaupt allgemeingültig definieren? Welche Erwartungen an Qualität haben die verschiedenen Anspruchsgruppen im In- und Ausland? Ist Erfolg auch mit «wenig» Qualität realisierbar? Diese und viele weitere Fragen diskutieren die Referentin und die Referenten aus den Branchen Gesundheitswesen, Tourismus und Detailhandel am Swiss Agro Forum 2020.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Die Jät-Ferraris vom Eichhof
15.05.2017
Biobauber Stefan Brunner hat einen Betriebszweig gegründet, in dem er das Jäten als Lohnarbeit anbietet. Mechanisches Jäten dürfte in Zukunft wieder wichtiger werden, weil immer mehr chemische Pflanzenschutzmittel vom Markt genommen werden.
Artikel lesen
Es war eine verzwickte Situation damals vor zwei Jahren, als die Heidelbeersträucher auf dem Eichhof in Aarberg BE wegen Staunässe plötzlich zu welken begannen. Zu ernten gab es praktisch nichts und doch waren die Erntehelfer aus dem Osten bereits vor Ort und warteten auf Arbeit. Einfach so heimschicken wollte Biobauer Stefan Brunner die Leute nicht, schliesslich waren sie von weit her in die ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!