Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Alpporträt: Sie wurde vom Alpfieber gepackt

Benä Schmid ist Älplerin auf der Alp Euw und zuständig für 52 Hektaren Land. Ab Herbst fährt sie Lastwagen. Das sei nicht immer so geplant gewesen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Analyse: Tragt Sorge zum Bauernstand, die nächste Generation macht es vielleicht nicht mehr
20.07.2020
Die Bewirtschaftung der Alpen ist harte Arbeit. Jedes Jahr müssen sie aufs Neue gehegt und gepflegt werden. Die Bevölkerung nimmt diese Leistung zuwenig wahr, findet der Redaktor Peter Fankhauser. Er regt sich darüber auf, dass den Bauern immer mehr Steine in den Weg gelegt werden.
Artikel lesen
Ich gehe gerne z Bärg, letztes Wochenende war es wieder soweit: Von der Schynigen Platte ging es auf die First nach Grindelwald. Ich war nicht der Einzige, der bei diesem schönen Wetter unterwegs war. Ich war aber wahrscheinlich der Einzige, der die gepflegte Natur, die sauberen Alpenweiden und die blumenreichen Wiesen wahrnahm. Die anderen sahen diese Pracht wohl nicht, waren nur damit ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns