Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Albert Rösti geht als einziger Kandidat für das Präsidium des SFV ins Rennen

Da Jean-Paul Gschwind sein Amt als Präsident des Schweizerischen Freibergerverbands bereits niedergelegt hat, übernimmt Christoph Haefeli bis zur Delegiertenversammlung im Juli das Präsidium. Seine Kandidatur zieht er jedoch zurück, womit Albert Rösti als einziger Kandidat im Rennen bleibt.


An der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Freibergerverbands (SFV) Mitte April hätte der Nachfolger des zurückgetretenen Präsidenten Jean-Paul Gschwind ernannt werden sollen. Corona-bedingt wurde diese jedoch auf den 6. Juli 2021 vertagt. Da der amtierende Präsident sein Mandat nicht bis zu diesem Termin weiterführen wollte, hat er dieses bereits am 15. April 2021 definitiv niedergelegt, schreibt der SFV in einer Medienmitteilung.

Bis zum Sommer wird Vizepräsident Christoph Haefeli das Amt als Präsident ad. Interim übernehmen und dabei von der Vizepräsidentin Chantal Pape-Juillard unterstützt, so der SFV.

Haefeli zieht seine Kandidatur zurück

Für das Präsidium hatten sich zwei Kandidaten beworben, Albert Rösti und Christoph Haefeli. «Nach mehreren Gesprächen und Überlegungen zwischen den beiden Kandidaten und in gegenseitigem Einvernehmen hat Herr Christoph Haefeli beschlossen, seine Kandidatur als Präsident des SFV zurückzuziehen», heisst es in der Mitteilung. Haefeli werde den Nationalrat Albert Rösti als einzigen verbleibenden Kandidaten unterstützen.

Stelle des Geschäftsführers noch offen

Für die ebenfalls zurückgetretene Geschäftsführerin Marie Pfammatter wurde noch keine passendende Nachfolgerin gefunden. Deshalb hat sich der SFV dazu entschieden, die Stelle nochmals auszuschreiben. Den Stellenbeschrieb finden sie hier.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Freibergerverband: Jean-Paul Gschwind will nicht wiedergewählt werden
27.10.2020
Der Präsident des Schweizerischen Freibergerverbands möchte nach seiner Pension sein Amt abgeben.
Artikel lesen
In Ausnahmefällen könne der Präsident auch nach seinem 65. Lebensjahr in sein Amt wiedergewählt werden, schreibt der Schweizerische Freibergerverband in einer Mitteilung. Der amtierende Präsident Jean-Paul Gschwind wünsche aber nicht, dass diese Regel für ihn zur Anwendung komme. «Niemand ist unersetzlich», wird er zitiert.  Gschwind wird noch bis zur nächsten Delegiertenversammlung der Präsident ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns