Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Agrotourismus Region: Das Emmental entdecken

«Niene geits so schön u luschtig wie daheim im Ämmital», besingt schon ein altes Volkslied. Die Region bietet viele Erlebnisse eingebettet zwischen lieblichen Hügeln, schroffen Tälern und grünen Wiesen. Besucher können die Ruhe geniessen oder sich sportlich betätigen.


Im «Hügu-Himu» biken

Der «Hügu-Himu» bietet ein Set der schönsten E-Bike-Touren der Schweiz. Auf über 450 Kilometer gut beschilderten Strecken flanieren Sie dank E-Power genussvoll um und über die Hügel im Emmental. Dabei wechseln sich famose Ausblicke, prächtige Emmentaler Höfe, lauschige Gaststätten und gut gelaunte Kühe ab. Auf sechs Rundtouren können Velofahrer das Emmental erradeln, und so dem «Himmel auf Erden näher kommen», wie es Emmental-Tourismus beschreibt. Als neustes ist die Herzschlaufe Burgdorf hinzugekommen. Dabei gibt es die Schlaufe Burgdorf West, die sich von Burgdorf Richtung Bern orientiert und 43 km lang ist. Unterwegs auf der Höhenlage ist der Ausblick bis zum Neuenburgersee eindrücklich. Die Strecke ist in beide Richtungen beschildert als Route 899 «Herzschlaufe Burgdorf». Die östliche Tour führt über kaum bekannte Pfade in die Wynigenberge. Dabei kommt man an historischen Sehenswürdigkeiten wie der «Glungge» in Brechershäusern vorbei, welche in den Gotthelf-Verfilmungen als Kulisse diente und auch heute noch beeindruckt. Die 48 Kilometer vergehen wie im Fluge und bieten Gelegenheiten für einen Umtrunk oder eine Rast mit Blick in die Weite.

www.huegu-himu.ch

Wie zu Gotthelfs Zeiten

Das Gotthelf-Zentrum in Lützelflüh BE pflegt als Schweizer Kulturgut von nationaler Bedeutung das Erbe des grossen Emmentaler Schriftstellers.Das Museum befindet sich im ehemaligen Pfarrhaus, wo Albert Bitzius von 1831 bis 1854 als Pfarrer und Dichter lebte – und unter dem Pseudonym Jeremias Gotthelf sein gewaltiges literarisches Werk schuf: «Uli der Knecht», «Anne Bäbi Jowäger», «Geld und Geist», «Die Käserei in der Vehfreude» gehören zu seinen bekanntesten Romanen. Das moderne, 2012 eröffnete Museum bietet Einblick in Gotthelfs Leben, zeigt seine vielen Facetten als Pfarrer, Schriftsteller und Journalist, als Pädagoge, Schulinspektor oder Armenvogt.

www.gotthelf.ch

Jeremias Gotthelfs Wirken in Lützelflüh erfahren. (Bild Johann Friedrich Dietler)

So entsteht Emmentaler

Kulinarisch gesehen bietet das Emmental verschiedene Leckereien. Das weltweit berühmteste ist ohne Zweifel der Emmentaler Käse mit seinen Löchern. In der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern BE können Besucher täglich, um 14 Uhr, die einzelnen Prozesse der Käseherstellung live kennenlernen. Erfahren Sie, wie die Löcher in den berühmtesten Käse der Welt kommen. Daneben können Besucherinnen und Besucher auf dem Königsweg das Geheimnis des Emmentaler Käses kennenlernen. Entdecken Sie auf der selbstgeführten «digitionellen» Tour die Geschichte der Marke und die Produktion des Emmentaler AOP. Erfahren Sie, wie die Käsermeister die hochwertige Rohmilch in den berühmtesten Käse der Welt verwandeln. Als Höhepunkt erwartet Sie eine Degustation des originalen Emmentaler AOP inmitten der Produktion und der Reifekeller.

www.emmentaler-schaukäserei.ch 

Wie kommen die Löcher in den Emmentaler AOP? Er weiss es. (Bild Emmental Tourismus)

Ins Bumbach wandern

Das Emmental ist das Mekka für Hügelwanderer. Als Top-Wanderung ist die Strecke Marbachegg-Bumbach-Marbach empfohlen. Die Tour ist 14,3 km lang und Startet mit der Bretzeli-Bahn der Sportbahnen Marbachegg. Oben angekommen, staunt man zuerst über die Weitsicht zur Schrattenfluh und den Hohgant, dazwischen türmen sich die weiss gezuckerten Berner Hochalpen. Ebenfalls eine aussichtsreiche Wanderung ist der Weg von Arnisäge zum Aussichtsbalkon Moosegg. Unterwegs prächtige Ausblicke ins Aaretal und über die grünen Hügelwellen des Oberemmentals zum Alpenkranz. Verlockend sind aber auch die «gastronomischen Ausblicke» am Wanderweg.

www.emmental.ch

Gluschtigi Güetzi

Neben dem Emmentaler Käse sind auch die Kambly-Güetzi ein kulinarisches Highlight aus der Region. Die Fabrik in Trubschachen hat eine lange Tradition. Ein Besuch am Ort des Geschehens bietet aber nicht nur für Leckermäuler ein Erlebnis. Die Schnitzeljagd von Langnau i. E. nach Trubschachen verspricht Spannung und Abenteuer für die ganze Familie. Auch bietet Kambly verschiedene Anlässe für Familien und Freunde.

www.kambly.com

Süsse Stunden in der Kambly-Fabrik oder doch lieber ein Entdeckerpfad? (Bild Kambly)

Die Sinne schärfen

Im Sensorium im Rüttihubelbad bei Walkringen dreht sich alles um die Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmungen. Auf 1500 m² laden 80 Stationen zum Ausprobieren und Beobachten ein. Klänge, Farben, Schwingungen, Düfte, Licht und Dunkelheit erregen Staunen und lassen Naturgesetze erforschen. Der Besucher erfährt, wie das Auge sieht, das Ohr hört, die Nase riecht, die Haut fühlt, die Finger tasten, der Fuss versteht, die Hand begreift, das Gehirn denkt, die Lunge atmet, das Blut pulst, der Körper schwingt.

www.ruettihubelbad.ch

Altes Handwerk bestaunen

Das Emmental ist reich an alter Handwerkskunst. Dort werden Glocken gegossen, Scherenschnitte gemacht, Trachten geschneidert, wird Leder gegerbt, gedrechselt und vieles mehr. Die Künstler lassen sich gerne über die Schulter blicken. Ein weiterer Höhepunkt für Interessierte von Geschichte und Technik ist die Museumsbahn Emmental, die von Sumiswald nach Huttwil fährt.

www.emmental.ch

Eine Fahrt mit der historischen Museumsbahn Emmental. (Bild Julian Brückel)

AgroTourismus «Schweiz geniessen – Landwirtschaft erleben»

Mit unserem Magazin laden wir Sie dazu ein, die Schweiz zu geniessen und Landwirtschaft zu erleben. Zudem finden Sie in unserem Magazin Tipps für Ausflüge, Sehenswürdigkeiten und ein Adressverzeichnis mit Übernachtungsmöglichkeiten auf Bauernhöfen in der ganzen Schweiz. Mit etwas Wettbewerbsglück können Sie eine Woche Ferien für die ganze Familie auf einem der gastfreundlichen Höfe gewinnen. 

> Zu AgroTourismus «Schweiz geniessen – Landwirtschaft erleben»

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hof Bachgut im Emmental: Im Hot Pot die Aussicht geniessen
11.06.2021
Auf dem Hof Bachgut im Trub im hügeligen Emmental können Gäste entspannen und etwas erleben gleichzeitig. Ob Schlafen im Stroh, Mithelfen im Stall oder ausgiebige Wanderungen unternehmen und ein warmes Bad geniessen, es ist für alle etwas dabei.
Artikel lesen
Auf einem Hügel, hoch oben über der Kambly-Fabrik sitzen drei junge Menschen im Hot Pot und geniessen das wohlig warme Wasser und die Aussicht dazu. Der Hohgant und die Schrattenfluh sind noch schneebedeckt, während hier die Kühe auf der Weide das frische Gras fressen. Richtig, der Schauplatz liegt im Emmental, genauer gesagt im bernerischen Trub. Hier bewirtschaftet Familie Gerber einen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns