Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Agco kauft Erntetechnik von Lely

Paukenschlag in der Landtechnikbranche: Agco hat bekanntgegeben, die Grünfuttersparte von Lely zu übernehmen. Dazu gehören Ballenpressen und Ladewagen.


Agco plant gemäss einer Medienmitteilung vom Montag, die Grünfuttersparte von Lely zu kaufen.  Das niederländische Unternehmen Lely will sich stärker im Bereich Sensorik und Automation für Milchviehbetriebe konzentrieren. Agco hingegen, wozu unter anderem Fendt, Massey Ferguson, Valtra, Challenger und GSI gehören, verstärkt mit diesem Deal das Angebot als Full-Liner.

Agco wurde 1990 gegründet und hat seinen Firmensitz in Duluth, Georgia (USA). Der Geschäftsbereich Lely-Futtererntetechnik zählt laut der Pressemitteilung von Agco zu den führenden Herstellern von Ballenpressen und Ladewagen in Europa. Vorbehältlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden soll die Übernahme im vierten Quartal 2017 abgeschlossen werden. Der Beratungsprozess mit den Arbeitnehmervertretern und der Belegschaft werde jetzt aufgenommen, schreibt Agco weiter.

Martin Richenhagen, CEO von Agco, bemerkte zum geplanten Verkauf: «Die Einbindung der branchenführenden Kompetenz von Lely im Bereich der Heu- und Futterernte wird unsere Beziehungen zu unseren Händlern und Kunden auf der ganzen Welt noch weiter stärken.»

Läuft Ladewagen-Programm neu unter Fendt?

Laut der Zeitschrift «Agrartechnik» will Agco das Ladewagen-Programm exklusiv der Marke Fendt zuordnen. Der einreihige Häcksler passe hingegen besser in das weltweite Vertriebsnetz von Massey Ferguson. Mähwerke, Wender, Schwader, Rundballenpressen und Wickler sollen beiden Vertriebskanälen zur Verfügung stehen. Zumindest auf absehbare Zeit soll auch weiter mit der Marke Lely operiert werden.

AH

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns