Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Älplerinnen und Älpler finden ihre Tiere mit digitalen Ortungssystemen

Nicht selten sind Tiere in den Sömmerungsgebieten schwierig aufzufinden. Digitale Hilfsmittel sollen den Älplerinnen nun unter die Arme greifen.


Publiziert: 18.09.2019 / 09:03

Landwirt Markus Bonetti, der im Urserental UR eine Alpwirtschaft betreibt "ist offen gegenüber technischen Neuerungen", wie er gegenüber SRF 1 aussagt. Er nutzt ein Ortungssystem, um seine verschiedenen Schafherden immer wieder zu finden. 5 Sender sind im Einsatz, welche von seinen Herdenschutztieren - den Alpkas getragen werden. Das System funktionert mit einem GPS-Signal.

Im Urserental setzen bereits 10 Alpbetriebe auf die Technik. Die Digitalisierung nimmt seinen Lauf, so ist in Zukunft nicht nur die Ortung der Tiere ein Thema, sondern auch virtuelle Zäune oder die Prüfung des Gesundheitszustandes.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!