Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

50 Fälle der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland

Im deutschen Bundesland Brandenburg sind mittlerweile 50 Fälle der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen nachgewiesen. Der erste Fall war am 10. September entdeckt worden.


Weiterhin ist es gelungen, die ASP von Haustierbeständen fernzuhalten, wie das deutsche Landwirtschaftsministerium (BMEL) mitteilt. Alle Fälle sind bei Wildschweinen aufgetreten. ASP kann zwischen Schweinen leicht übertragen werden.

Tritt die ASP bei Hausschweinen auf, hilft nur das Töten von Beständen als Gegenmassnahme. Denn eine Impfung oder Behandlung existiert nicht. Keine Gefahr stellt die Krankheit hingegen für andere Tiere und Menschen dar. Weitere Informationen gibt es auf der Website des BLV.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Erstmals Afrikanische Schweinepest in Deutschland – Bauern fürchten wirtschaftliche Folgen
10.09.2020
Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist erstmals in Deutschland nachgewiesen worden. Die Tierseuche wurde bei einem toten Wildschwein im Bundesland Brandenburg nahe der Grenze zu Polen bestätigt, wie Bundesagrarministerin Julia Klöckner mitteilte.
Artikel lesen
«Der Verdacht hat sich leider bestätigt», sagte sie. «Die Afrikanische Schweinepest ist für den Menschen ungefährlich.» Vom Verzehr von möglicherweise kontaminiertem Fleisch gehe keine Gefahr für den Menschen aus. Für Schweine sei die Seuche fast immer tödlich. Deutschland ist nicht mehr «seuchenfrei» Der Kadaver des Wildschweins war wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt im ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns