Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

5 Tipps für den perfekten Christbaum

Tipps zu verschiedenen Sorten, zum Kauf und zur Pflege von Weihnachtsbäumen.


1. Nicht jeder Baum ist gleich

Ein klassischer Weihnachtsbaum ist die Rottanne (Fichte). Sie ist günstig, hält aber nicht lange. Die Nordmannstanne ist deutlich teurer, aber länger haltbar. Wer es dekorativ mag, der könnte zur Blaufichte greifen, die intensiv graublau gefärbt ist.

2. Draussen lagern

Wenn Sie den Baum noch nicht schmücken wollen, so lagern sie ihn draussen an einem kühl-feuchten Ort und stellen Sie ihn in einen Wasserkübel.

3. Ständer mit Wasserbehälter

Benutzen Sie einen Christbaum-Ständer mit Wasserbehälter, bei dem Sie den Baum nicht anspitzen müssen. So kann der Baum das Wasser leichter aufnehmen.

4. Mit Wasser besprühen

Besprühen Sie den Baum täglich mit Wasser. So bleibt er länger frisch.

5. Achtung Brandgefahr

Unterschätzen Sie niemals die Brandgefahr. Trockene Nadeln entzünden sich explosionsartig.

Quelle und weitere Infos: Minibroschüre "Christbäume - so finden Sie den richtigen"

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Schweizer Weihnachtsbäume haben beste Klimabilanz
14.11.2019
Bald stehen die Weihnachtsbäume in den Stuben. Wer aufs Klima achtet, sollte auf Schweizer Bäume setzen.
Artikel lesen
Ein Nadelbaum absorbiere in den 10 Jahren, in denen er zum Christbaum wächst, rund 18 Kilo CO2, schreibt Wald Schweiz in einer Medienmitteilung. Gleichzeitig produziere er Sauerstoff und filtere grosse Mengen Staubpartikel aus der Luft. Bei korrekter Entsorgung nach Weihnachten gelangt nur so viel CO2 zurück in die Atmosphäre, wie zuvor gebunden worden ist. Zudem wird Energie in Form von Wärme ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns