Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

32-jähriger Esel in Graubünden gerissen

Auf der Alp Durnan im Kanton Graubünden wurde ein ausgewachsener Esel gerissen. Der Fundort liege laut Behördenangaben im Streifgebiet des Beveriner Rudels.


Erstmals wurde in Graubünden ein Esel gerissen. Der Angriff soll in der Nacht auf Montag auf der Alp Durnan oberhalb von Andeer geschehen sein, schreibt die Bündner Amt für Jagd und Fischerei in einer Meldung. Der 32- jährige Esel sei von einem oder mehreren Wölfen getötet und stark genutzt worden.

Das Tier soll sich mit drei Artgenossen in einem eingezäunten Areal aufgehalten haben. Der Fundort liege im Streifgebiet des Beveriner Rudels, heisst es in der Meldung.

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Graubünden: Der Wolf reisst jetzt auch Kälber
19.08.2020
Auf der Alp Nera in der Gemeinde Casti-Wergenstein hat ein Wolf ein Kalb gerissen. Damit seien laut dem Bündner Bauernverband nun die Befürchtungen der Bauern wahr geworden.
Artikel lesen
In Graubünden wurden in diesem Jahr 160 Schafe und Ziegen gerissen, die Hälfte davon aus geschützten Herden. «Seit kurzem sind die Bauernfamilien und Älpler mit der Tatsache konfrontiert, dass die Wölfe auch in Kuhherden Kälber angreifen und reissen können», schreibt der Bündner Bauernverband in einer Medienmitteilung. Auf der Alp Nera, die sich im Streifgebiet des Beverin Rudels befindet, wurde ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns