Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

2000 Hühner sterben bei Unfall mit Lastwagenanhänger in Deutschland

Im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist am Montag ein Lastwagenanhänger mit rund 2000 Hühnern umgestürzt. Die meisten Tiere verendeten bei dem Unfall bei Neustadt-Glewe, wie die Polizei in Ludwigslust mitteilte.


von sda
Publiziert: 10.10.2019 / 08:35

Der Laster war auf dem Weg zu einem Schlachthof, als er laut dem Fahrer einem entgegenkommenden Auto ausweichen musste. Der Anhänger fiel um.

Die überlebenden Hühner wurden danach in einen nahen Schlachthof notgeschlachtet. Nach Angaben der Polizei war zunächst unklar, wie viele Hühner den Unfall überlebten. Nachdem der Anhänger aufgerichtet war, stellte sich heraus, dass die meisten Tiere bereits verendet waren.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Lamm in Othmarsingen Aargau gerissen: Vermutlich war es ein Hund
In der Nacht auf Mittwoch drang ein unbekanntes Tier in eine Schafweide in Othmarsingen AG ein und riss ein Lamm. Es musste notgeschlachtet werden.
Artikel lesen
Die Kantonspolizei vermutet, dass es ein Hund war, der vergangene Nacht (8. Oktober 2019) in eine Schafherde eindrang und ein Lamm riss. Die Herde befand sich auf einer umzäunten Weide in Othmarsingen AG. Der Besitzer musste das Tier notschlachten. Bereits zwei Tage zuvor gab es in der Nähe - in Mägenwil AG zu einem ähnlichen Vorfall, so die Polizei. Diese sucht nun nach Hinweisen aus der ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!